Schülermeisterschaften 2018 - Wohlen

Termine

 

Schnellscht Villmerger

29. Juni 2019 | Villmergen


Sponsoren-Biathlon

23. August 2019 | Villmergen


LA-Reise (2-tägig)

31. Aug. - 1. Sep. 2019

Trainingszeiten

 

Donnerstagtraining

17:30 - 18:30 Jg 2009 & jün.

18:30 - 20:00 Jg 2008 & älter

Turnhalle Mühlematten

 

Dienstagtraining

18:30-20:00 Jg 2008 & ält.

Turnhalle Hof

Kontakt

 

Kevin Rey

079 410 93 33

kevin.rey@lavillmergen.net


Falls du noch nicht im WhatsApp-Infochat bist, melde dich per WhatsApp bei mir.

Sponsor

 

Schülermeisterschaften 2018 - Wohlen

LA Villmergen

Ein Aargauermeistertitel und zwei weitere Podestplätze für Villmergen

Am 27. Mai 2018 starteten die jungen Villmerger Leichtathleten an den Aargauermeisterschaften der Schüler in Wohlen. Der Wettkampf begann bereits um 9:00 Uhr und die Athleten waren bereit Bestleistungen zu erzielen. Insgesamt standen 13 Kids der LA am Start.


Die U14 Mädchen starteten mit dem Kugelstossen in den Wettkampf. Mit Lea Amrein, Lorena Widmer und Mirella Schibler nahmen 3 Villmerger in dieser Disziplin teil. Mirella stoss die Kugel 5.36 Meter weit und platzierte sich somit auf dem 9. Rang. Lorena rangierte sich als Sechste mit 6.98 Meter. Am besten lief es Lea. Sie stosste die Kugel sensationell auf 7.91 Meter und wurde so Vizeaargauermeisterin. Im anschliessenden Speerwurf lief es Lorena und Lea nicht ganz nach Wunsch. Lea wurde mit einem Wurf auf 21.27 Meter 6. und Lorena mit 18.19 Meter 9. Beim 60m Sprint erreichten Melanie Leimgruber (8.98), Mirella Schibler (9.20) und Nadine Leimgruber (8.84) den Zwischenlauf. Über die 60m Hürden erreichte leider keine der 3 Villmergerinnen den Final (Lea 12.77 / Melanie 13.34 / Nadine 12.43). Im Hochsprung konnte Lea eine neue persönliche Bestmarke mit 1.30m setzen und rangierte sich auf Platz 6. Nadine sprang über die Latte bei 1.25 Meter, was gleichbedeutend mit dem 7. Rang war. Mirella und Lorena übersprangen beide 1.20 Meter und wurden somit 9. Beim Weitsprung wurde Lea mit gesprungen 3.99 24., Mirella konnte den 26. Platz erreichen mit 3.98 Meter. Melanie wurde 28. mit 3.96 Meter. Und Lorena wurde 34. mit 3.88 Meter. Beim abschliessenden 600m Lauf verpasste Melanie das Podest um gerademal 15 Hundertstel. Sie brauchte 1:54.95 für diese Distanz, was gleichbedeutend mit einer persönlichen Bestleistung ist. Nadine zeigte beim 600m nochmals ihr ganzes Können und konnte auf den letzten 100m noch die letzte Konkurrentin überholen. Sie wurde mit einer Zeit von 1:51.31 Aargauermeisterin.


Bei den U12 Mädchen wurde Sarah Hanau über 60m in 11.05 Sekunden gestoppt. Vanessa Pfyl brauchte 10.01 Sekunden, Lia Wyser 10.90 und Denya Meili 11.43. Keine der 4 Mädchen schaffte den Sprung in den Zwischenlauf. Beim 600m Lauf starteten ebenfalls 4 Villmergerinnen. Vanessa absolvierte die Distanz in 2:22.71, Lia in 2:24.31, Denya in 2:49.83 und Sarah in 2:51.33. Auch den Weitsprung absolvierten alle 4 Athleten. Vanessa wurde 42. mit einer gesprungenen Weite von 3.29. Lia sprang mit 3.06 auf den 54. Rang, Sarah mit 2.83 auf den 58. Platz und Denya klassierte sich mit 2.55 auf dem 68. Schlussrang. Beim Drehwurf rangierten sich mit Denya (10.39 / 7. Rang) und Sarah (8.33 / 10. Rang) 2 Villmergerinnen. Beim Ballwurf konnte sich Vanessa (21.21) auf dem 23. Rang klassieren. Denya (16.73) wurde 36. und Sarah (12.46) rangierte sich auf Platz 49.


Der 50m Sprint der U10 Mädchen war sehr vielversprechend. Alessia Müller qualifizierte sich mit 8.47 für den Zwischenlauf. Für Jessica Hegi (9.85) und Meret Ziörjen (9.97) reichte es leider nicht ganz. Beim Zwischenlauf konnte sich dann Alessia nochmals steigern und lief in 8.21 die schnellste Zeit aller Athletinnen. Somit war die Ausgangslage für den Final perfekt. Im Final lief Alessia mit 8.13 nochmal schneller und verpasste den Sieg um knappe 2 Hundertstel und wurde Vizeaargauermeisterin. Beim 600m Lauf gingen Jessica und Meret an den Start. Für beide war es der erste Lauf über diese Distanz. Meret wurde 17. mit 2:45.40 und Jessica 18. mit 2:45.61. Im Weitsprung verpasste Alessia das Podest nur knapp. Mit gesprungenen 3.24 Meter wurde sie 6. Jessica rangierte sich mit 2.29 Meter auf Rang 43. 2.05 Meter sprang Meret auf Rang 48. Auch beim Drehwurf fehlte Alessia nicht viel zum Podestrang. Sie wurde 4. mit geworfenen 9.08 Meter. Beim Ballwurf warf Meret den Ball 6.63 Meter weit und wurde 45.


Im 50m Sprint der U10 Jungs stand der einzige männliche Athlet der Villmerger am Start. Nils Hutter konnte sich in diesem mit 9.47 für den Zwischenlauf qualifizieren. Im Zwischenlauf verbesserte er sich nochmals und lief in 9.27 auf den 6. Platz in seiner Serie, was leider nicht für den Finaleinzug reichte. Beim Weitsprung konnte er 2.48 Meter springen und wurde damit 23. Zudem startete er auch noch beim Ballwurf wo er mit geworfenen 14.78 Meter 21. wurde.


Am Abend waren die Villmerger sichtlich erschöpft nach dem langen Wettkampftag. Jetzt gibt es vorerst eine kleine Wettkampfpause bis es dann am 17. Juni am Kreisturnfest in Dintikon weiter geht. Die lizenzierten Athleten stehen bereits am 9. und 10. Juni an den Aargauermeisterschaften in Wohlen wieder im Einsatz.