LA Villmergen

Eidgenössisches Turnfest 2019 - Aarau

LA Villmergen

Termine

 

Sponsoren-Biathlon

23. August 2019 | Villmergen


UBS Kids Cup Kantonalfinal

25. August 2019 | Stein


LA-Reise (2-tägig)

31. Aug. - 1. Sep. 2019

Trainingszeiten

 

Donnerstagtraining

17:30 - 18:30 Jg 2009 & jün.

18:30 - 20:00 Jg 2008 & älter

Turnhalle Mühlematten

 

Dienstagtraining

18:30-20:00 Jg 2008 & ält.

Turnhalle Hof

Kontakt

 

Kevin Rey

079 410 93 33

kevin.rey@lavillmergen.net


Falls du noch nicht im WhatsApp-Infochat bist, melde dich per WhatsApp bei mir.

Sponsor

 

Die LA Villmergen siegt am Eidg. Turnfest 2019 in Aarau

Am 14. Juni startete das Abenteuer Eidgenössisches Turnfest in Aarau. Es ist das allererste Mal das die LA Villmergen mit der Jugend an einem Eidgenössischen teilnimmt, demensprechend war die Vorfreude auf den Wettkampftag sehr gross. Am frühen Morgen in Aarau angekommen, war dann schon zu sehen wie viel grösser so ein ETF im Vergleich zu einem KTF ist. Nachdem die Platzsuche abgeschlossen war, konnten wir mit den Einwärmübungen beginnen, bei einigen Kindern war bereits jetzt schon die Nervosität zu spüren. Für den 1. Wettkampfteil war das Ziel gut in den Wettkampf hinein zu starten und möglichst schnell die Anspannung abzulegen. Im Ballwurf starteten wir mit 11 Kindern. Auf der guten Anlage konnten wir schon einmal mit einer sehr guten Note von 9.88 vorlegen. Zeitgleich fand auf der Rundbahn der 800 Meter Lauf statt. Nach 2 anstrengenden Bahnrunden konnten sich die 6 Athletinnen über eine tolle Note von 9.65 freuen. Nach diesem tollen Start waren dann die Ambitionen entsprechend hochgestellt und wir wollten in den nächsten beiden Wettkampfteilen weiterhin Topleistungen abliefern. Nach einer kurzen Erholungspause ging es für alle 23 Kinder im Weitsprung weiter. Dank erneut tollen Leistungen konnten wir wieder eine starke Note von 9.55 herausspringen. Für den letzten Wettkampfteil war nun klar, wenn wir diese Leistung genauso weiterziehen können, liegt vielleicht sogar ein Podestplatz im Bereich des Möglichen. Wie im 1.Teil gingen wir wieder in 2 Disziplinen an den Start. In der Pendelstafette waren 16 Kinder am Start und mussten im Sprinterzelt ihre Schnelligkeit unter Beweis stellen. Mit einer hervorragenden Note von 9.85 ist dies definitiv geglückt. Währenddessen ging es für 6 Athletinnen im Hochsprung darum hoch hinaus zu fliegen, mit einer makellosen Leistung konnten wir uns die Bestnote von 10.0 sichern. Alle Wettkampfteile zusammengezählt, ergab dann die Schlussnote von 29.24. Dies sind 1.5 Punkte mehr, als der Vereinsrekord der in Muri vor zwei Jahren aufgestellt wurde. Am Abend wurde uns dann langsam klar das mit dieser Top Note sogar ein Podestplatz möglich ist und das lange Warten bis alle Vereine ihren Wettkampf abgeschlossen hatten konnte beginnen. Als wir uns dann alle am Sonntag für die Siegerehrung versammelten und schliesslich als 1. Platzierte der 3. Stärkeklasse (101 Vereine traten an) zuerst aufs Treppchen steigen durften, waren sowohl Kids als auch Leiter voller Freude über diese tolle Leistung jedes Einzelnen. Das erste Eidgenössische Turnfest mit der Jugend war ein voller Erfolg und nun kann kräftig gefeiert werden.


Am Sonntag dem 16. Juni fanden neben dem Rangverlesen auch noch die Einzelwettkämpfe der Leichtathletik statt. Die 11 Athleten und Athletinnen starteten in den Kategorien Sechskampf der Männer (Kevin Rey und Marc Leutwyler), Vierkampf der Frauen (Laura Leimgruber, Michelle Meier, Tamara Ruckli, Tanja Leutwyler und Rahel Koch) und im Vierkampf der weiblichen U16 (Nadine und Melanie Leimgruber, Lorena Widmer und Lea Amrein). Bei den Männern klassierte sich Marc mit 4‘364 Pkt. (100m: 11.71 / Hoch: 1.85 / Speer: 45.28m / Kugel: 13.40m / Weit: 6.45m / 1000m: 3:15.39) auf dem sensationellen 8. Schlussrang von 916 Athleten. Auch dem 2. Starter in dieser Kategorie ist der Wettkampf geglückt, Kevin sicherte sich mit 4‘025 Pkt. (100m: 11.71 / Hoch: 1.65 / Speer: 31.51m / Kugel: 10.81m / Weit: 6.20m / 1000m: 2:54.02) einen Top 50 Platz in diesem starken Teilnehmerfeld. Für beide Athleten gab es eine Auszeichnung. Bei den Frauen erreichte Laura mit 2‘333 Pkt. (100m: 14.38 / Weit: 4.61m / Kugel: 8.42m / 800m: 2:27.26) den tollen 21. Rang von 262 Athletinnen. Auch Michelle mit 2‘044 Pkt. (100m: 14.01 / Hoch: 1.40m / Kugel: 9.42m / 800m: 2:58.60) und Tamara mit 1‘973 Pkt. (100m: 14.03 / Weit: 4.56m / Kugel: 8.12m / 800m: 3:00.37) konnten sich über ein Auszeichnung freuen mit den Plätzen 63. resp. 78. Knapp dahinter klassierten sich Tanja mit 1‘954 Pkt. (100m: 13.76 / Hoch: 1.45m / Kugel: 8.00m / 800m: 3:09.25) und Rahel mit 1‘796 Pkt. (100m: 13.90 / Weit: 4.75m / Kugel: 8.77m / 800m: n.a.).
Bei unseren WU16 Athletinnen platzierte sich Nadine mit 2‘270 Pkt. (80m: 10.98 / Weit: 4.25m / Kugel: 7.07m / 800m: 2:29.19) auf dem sensationellen 7. Platz von 53 Athletinnnen. Ihre Schwester Melanie erreichte mit 2‘137 Pkt. (80m: 11.41 / Weit: 4.01m / Kugel: 7.78m / 800m: 2:31.89) den tollen 11.Platz. Lorena verpasste mit 1‘860 Pkt. (80m: 12.10 / Hoch: 1.30 / Kugel: 8.78m / 800m: 2:48.62) ganz knapp eine Auszeichnung, Sie wurde 25. Lea beendete mit 1‘690 Pkt. (80m: 12.01 / Hoch: 1.30m / Kugel: 8.38m / 800m: n.a.) den Wettkampf auf dem 32. Schlussrang. So ging ein erstes langes und erfolgreiches Wochenende zu Ende, das sehr viel Vorfreude auf die nächste Woche am ETF gibt. Die LA Villmergen bedankt sich noch bei allen Fans für die lautstarke Unterstützung und gratuliert allen Athleten und Athletinnen für die hervorragenden Leistungen.