JAHRESBERICHT 2019

Die LA Villmergen im Jahr 2019

Das Jahr 2019 ist nun zu Ende und es wird Zeit auf dieses sportlich erfolgreiche Jahr zurückzublicken. Voller Freude erinnern wir uns an die Highlights zurück, sei dies das erste Eidgenössische Turnfest für die LA Villmergen oder auch die 2-tägige LA Reise.


Für unsere lizenzierten Athleten startete die Saison mit den ersten Hallenmeetings und den Frühjahresmeeting in Zug. Diese Wettkämpfe dienten als erste Formbestimmung. Unter dem Jahr starteten die lizenzierten Athleten und Athletinnen auch an weiteren grösseren Meetings mit dem Ziel, eine SM-Limite zu erreichen oder die Persönliche Bestleistung zu verbessern.
Mit den Aargauer Schülermeisterschaften fand dann auch für die jüngeren Athleten und Athletinnen der erste Aussenwettkampf des Jahres statt. Bei sehr kalten und regnerischen Bedingungen wurde Ihnen alles abgefordert. Nebst vielen Bestleistungen und Top 10 Platzierungen gab es am Ende auch Podestplätze zu bejubeln. Lea Amrein zeigte einen bärenstarken Auftritt und holte sich im Diskus souverän den Aargauermeistertitel. Auch in ihren anderen Disziplinen konnte Sie überzeugen und so gab es zusätzlich noch zweimal den 2.Platz im Kugelstossen und Speerwerfen. Somit war dies ein erfolgreicher Start in die Aussensaison 2019.


2 Wochen später fand dann wiederum in Wohlen, der UBS Kids Cup mit grosser Villmerger Beteiligung statt. Für die 37 gestarteten Athleten und Athletinnen ging es zuerst mit dem Dreikampf los und zum Abschluss noch mit dem 1000m Lauf. Trotz der starken Konkurrenz konnten wir wieder einige Medaillen nach Hause nehmen. Im Dreikampf erreichte Julia Müller den 3. Platz, Silvan Meyer und Marcel Häfliger lief es sogar noch besser und für sie beide gab es den 2.Platz. Im 1000m Lauf konnten dann einige ihre Stärken präsentieren und so konnten wir noch 6 weitere Medaillen gewinnen. Silvan Meyer erlief sich überlegen die Goldmedaille, für Morris Wermelinger und Nadine Leimgruber gab es die Silbermedaille und mit Emma Stocker, Melanie Leimgruber und Jan Koch gab es noch 3 Bronzemedaillen zu feiern. Am gleichen Wochenende gab es bereits schon etwas zum Feiern. Beim Aarauer Stadtlauf konnte sich unsere Läufertruppe souverän als Sieger der Mixed Kategorie über 5x 1200m feiern lassen.


Am Wochenende vom 25. und 26. Mai standen dann die alljährlichen Aargauer Meisterschaften für die Aktiven Athleten vor der Tür. Am ersten Tag konnten bereits früh morgens die ersten Medaillen gewonnen werden. Im Hochsprung erreichte Laura Leimgruber den tollen 3.Platz und im Kugelstossen gab es einen Doppelsieg, Dominik Scherrer konnte sich im Zweikampf gegen Philipp Jucker durchsetzen und behielt so knapp die Oberhand. Auch im Dreisprung der Männer konnten wir einen Doppelsieg bejubeln, Marc Leutwyler holte sich den Titel, knapp vor Sven Meier. Im Speerwerfen konnte sich Tamara Ruckli nicht nur über den 2.Platz freuen, sondern auch über das Erreichen der SM-Limite (berechtigt Teilnahme an den Schweizermeisterschaften). Im 100-Final der Masters konnte Phillip Jucker wie schon in den letzten Jahren erneut den Aargauermeistertitel anrechnen lassen. Als Abschluss des Tages startete Laura noch im 400m Final. Wie Tamara konnte auch sie sich über einen 3.Platz und die SM-Limite freuen. Am zweiten Tag der Meisterschaften konnte sich Marc zum dreifachen Aargauermeister krönen lassen. Er bodigte seine Konkurrenten regelrecht und holte den Weitsprung- und Hochsprungtitel nach Villmergen. Ebenfalls einen Podestplatz im Weitsprung konnte sich Kevin Rey mit dem 3. Platz erspringen und Phillip Jucker der erneut Aargauermeister bei den Masters wurde. Als letzte Villmergerin des Tages startete Laura im 1500m Lauf. Nebst dem tollen 2.Platz unterbot sie die SM-Limite um sagenhafte 18 Sekunden.


Am 14. Juni startete dann das Abenteuer Eidgenössisches Turnfest in Aarau. Es ist das allererste Mal, dass die LA Villmergen mit der Jugend an einem Eidgenössischen teilnimmt, dementsprechend war die Vorfreude riesig und die Erwartungen eher gering. Im 1.Wettkampfteil starteten wir mit 11 Kindern im Ballwurf und konnten mit einer tollen Note von 9.88 bereits einen guten Start in den Tag hinlegen. Zeitgleich starteten 6 Athletinnen im 800 Meter Lauf und auch hier gab es eine tolle Note
mit 9.65. Im zweiten Wettkampfteil starteten wir mit 23 Kids im Weitsprung. Trotz kurzzeitiger Anlauf und Absprungproblemen konnte sich unser Nachwuchs die starke Note von 9.55 herausspringen. Uns Leitern war hier schon bewusst wenn der letzte Wettkampfteil ähnlich erfolgreich abläuft, könnte vielleicht ein Podestplatz möglich sein, allerdings behielten wir das für uns, um die Kids nicht noch mehr nervös zu machen. Zum Abschluss starteten wir dann noch mit 16
Athleten und Athletinnen in der Pendelstafette und mit 6 Athletinnen im Hochsprung. Im Sprinterzelt liefen sie die hervorragende Note von 9.85 heraus, dies wurde von unseren Hochspringerinnnen dann sogar noch getoppt, für sie gab es die Bestnote 10.00. Diese Leistungen ergaben dann die Schlussnote 29.24 was 1.50 Punkte mehr als der in Muri aufgestellte Vereinsrekord ist. Nach dem langen Warten bis alle anderen Vereine ihren Wettkampf absolviert haben konnten wir dann allen das Resultat verkünden. Bei 101 gestarteten Vereinen in der 3. Stärkeklasse konnten wir uns durchsetzen und zuoberst aufs Treppchen steigen. Ein unvergesslicher Moment für Trainer und Athleten der danach kräftig gefeiert wurde.


Zeitgleich zur Siegerehrung am Sonntag fanden noch die Einzelwettkämpfe der Leichtathletik statt. Im Sechskampf der Männer, dass ein Teilnehmerfeld von 916 Athleten aufwies, gingen Marc Leutwyler und Kevin Rey an den Start. Mit tollen Bestleistungen ergaben sich die Plätze 8 für Marc und 50 für Kevin, beide konnten sich somit über eine Auszeichnung (die besten 33% der Teilnehmer erhalten eine Auszeichung) freuen. Bei den Frauen konnten mit Laura Leimgruber, Michelle Meier
und Tamara Ruckli, gleich 3 Auszeichnungen gewonnen werden. Für sie gab es die Plätze 21, 63 und 78 von 262 Athletinnen. Bei unseren jüngsten Teilnehmerinnen konnte besonders Nadine und Melanie Leimgruber überzeugen mit den Plätzen 7 und 11 konnten auch sie eine Auszeichnung ergattern. Somit gingen erfolgreiche und schöne Tage zu Ende, wir bedanken uns nochmals bei allen Fans für die lautstarke Unterstützung, die uns zu diesen Leistungen gepusht hat.


Der nächste grosse Programmpunkt war der Kantonalfinal des UBS Kids Cup. Hier treten jeweils die 35 besten Aargauer und Aargauerinnen des Jahrgangs gegeneinander an. Die LA Villmergen ging mit 8 Kids an den Start. Während des ganzen Tages konnten wir uns über eine neue persönliche Bestleistung nach der anderen freuen. Für das Highlight des Tages sorgte Sven Hoffmann. Seine 60m Serie gewann er souverän und auch im Weitsprung und Ballwurf gehörte er zu den allerbesten. Daraus ergaben sich dann 1203 Punkt und der 2. Platz, er ist somit der Zweitbeste von 272 Aargauer Jungs.


In diesem Jahr machte die LA Villmergen eine 2-tägige LA Reise, es ging mit dem Car auf nach Herrischried (Deutschland). Nachdem wir unsere Unterkunft bezogen haben, starteten wir mit einer Wanderung mit anschliessendem Bräteln. Am Nachmittag haben wir zuerst diverse Spiele auf der grossen Wiese gespielt und anschliessend haben wir uns im Badesee ein bisschen abgekühlt. Am Abend gab es neben feinen Spaghetti auch noch einen grossen Quizabend mit einigen Challenges. Tagwache am nächsten Morgen war bereits sehr früh und nachdem wir die Hütte abgegeben haben ging es weiter nach Feldberg. Auf der Passhöhe angekommen ging es für uns in die Fundorena. Egal ob im Trampolinpark, dem Kletterwald oder auf der Eisbahn, hier konnte sich jeder nochmals voll austoben. Bevor wir dann die Heimreise antraten gab es noch eine Glace zur Abkühlung. Wieder in Villmergen angekommen, erzählten alle begeistert von den zwei LA Tagen.


Zum Abschluss des Jahres fanden für die Lizenzierten Athleten und Athletinnen noch die Schweizermeisterschaften in einigen Bereichen statt. Marc Leutwyler war an den U20 Schweizermeisterschaften in Winterthur in seinen Paradedisziplinen Weitsprung und Dreisprung am Start. Im Weitsprung konnte er seine Bestleistung ordentlich nach oben schrauben, mit seinen 6.50m erreichte er den 6. Schlussrang. Im Dreisprung ergab sich wie schon die letzten Jahre ein wahrer Zentimeterkrimi mit dem besseren Ende für Marc. Endlich einmal war der entscheidende Hauch Glück auf seiner Seite und er konnte als Drittplatzierter aufjubeln. Laura Leimgruber und Tamara Ruckli nahmen währenddessen an den U18 Schweizermeisterschaften in Düdingen teil. Im 1500m Lauf hatte Laura etwas Mühe mit dem hohen Tempo mitzugehen, dennoch zeigte sie einen guten Lauf und klassierte sich mit 5:13.80 als 7. Platzierte in ihrem Vorlauf. Tamara konnte sich im Speerwerfen trotz eines guten Wurfes nur knapp nicht qualifizieren für den Final der besten Acht, mit 33.06m erreichte sie den 12. Platz. Am Wochenende vom 21. & 22. September fanden dann die Schweizer Mehrkampfmeisterschaften in Hochdorf statt. In der Kategorie Männer 6-Kampf konnten alle drei gestarteten Villmerger einige Bestleistungen aufstellen und Topplatzierungen erzielen. Marc und Kevin verpassten als Vierte, respektive Sechste das Podest nur knapp, konnten sich aber über eine Zweigauszeichnung freuen. Für Sven gab es den 11. Rang. Auch Melanie konnte im Fünfkampf einige PB’s verbessern und sich über den 36. Schlussrang (von 97 Teilnehmer) freuen. Für Laura ging der Siebenkampf am nächsten Tag noch weiter und im abschliessenden 800m Lauf konnte sie noch einige Punkte herauslaufen. Nach diesen anstrengenden zwei Tagen konnte Sie sich über den 36. Platz freuen. Lea ging dann ebenfalls am Sonntag noch im Fünfkampf an den Start. Im grossen Teilnehmerfeld von 100 gestarteten Athletinnen erreichte sie den starken 10. Schlussrang, auch für sie bedeutete dies eine Auszeichnung.


Am gleichen Tag fand dann noch der Mille Gruyere Final (1000m Schweizerfinal) in Locarno statt. Nadine Leimgruber konnte in einer klaren neuen persönlichen Bestzeit von 3:10.57 den sensationellen 10. Rang herauslaufen.


Somit war die Wettkampfsaison 2019 abgeschlossen und wir konnten uns auf den Turnerabend konzentrieren und beim Weihnachtshock im Wald noch einmal auf die besten Momente mit dem grossen Highlight des Turnfestsieges zurückblicken. Nun freuen wir uns schon wieder richtig auf die Saison 2020.

Termine

 

Weihnachtshock

17.12.2020 / Villmergen

 

UBS Kids Cup Team

17.01.2020 / Nussbaumen

Trainingszeiten

 

Donnerstagtraining

17:30 - 18:30 Jg 2010 & jün.

18:30 - 20:00 Jg 2009 & älter

Turnhalle Mühlematten

 

Dienstagtraining

18:30-20:00 Jg 2009 & ält.

Turnhalle Hof

Kontakt

 

Kevin Rey

079 410 93 33

kevin.rey@lavillmergen.net


Falls du noch nicht im WhatsApp-Infochat bist, melde dich per WhatsApp bei mir.

Sponsoren