Mehrkampfmeisterschaften 2019 - Hochdorf

LA Villmergen

Termine

 

Weihnachtshock

12. Dezember 2019


Tägi-Meeting

11. Januar 2020


UBS Kids Cup Team

19. Januar 2020

Trainingszeiten

 

Donnerstagtraining

17:30 - 18:30 Jg 2009 & jün.

18:30 - 20:00 Jg 2008 & älter

Turnhalle Mühlematten

 

Dienstagtraining

18:30-20:00 Jg 2008 & ält.

Turnhalle Hof

Kontakt

 

Kevin Rey

079 410 93 33

kevin.rey@lavillmergen.net


Falls du noch nicht im WhatsApp-Infochat bist, melde dich per WhatsApp bei mir.

Sponsor

 

Schweizermeisterschaften im Mehrkampf & Mille Gruyere Schweizerfinal

Am Wochenende vom 21. & 22. September fanden in Hochdorf LU, die Schweizermeisterschaften im Mehrkampf statt. Die LA Villmergen ging mit gesamthaft 6 Athleten und Athletinnen an den Start. In der Kategorie Männer 6-Kampf gingen Marc Leutwyler, Sven Meier und Kevin Rey an den Start. Als erste Disziplin stand der Speerwurf an der Reihe. Es ging darum einen guten Start in den Wettkampf zu erreichen, was allen dreien gelang. Kevin konnte mit 38.44m eine neue PB aufstellen. Gleiches gelang auch Marc mit 45.59m, Sven konnte sich mit seinen 46.19m am meisten Punkte sichern. Als zweite Disziplin ging es dann zum Hochsprung. Für Sven und Kevin gab es jeweils eine neue PB in dieser Disziplin mit 1.55m bei Sven, respektive 1.70m bei Kevin, Marc konnte nicht ganz an seine Bestmarke anknüpfen, zeigte mit 1.75m dennoch eine gute Leistung. Als dritte Disziplin stand dann der 100m Sprint an. Hier gelang es allen drei Athleten unter den 12 Sekunden zu bleiben. Die nächste Disziplin war das Kugelstossen. Mit der 5 Kilogramm schweren Kugel konnten sich alle Drei eine neue PB gutschreiben lassen. Kevin erreichte 11.26m, Sven 12.25m und Marc sogar 13.09m, was sie in eine gute Ausgangslage für die letzten beiden Disziplinen brachte. Danach folgte der Weitsprung, schon langsam merkte man die müder werdenden Beine, aber dennoch konnten sehr gute Weiten erzielt werden. Für Sven gab es eine neue Saisonbestleistung mit 5.83m, Kevin konnte sogar eine neue persönliche Bestleistung aufstellen mit 6.18m und Marc überzeugte als zweitbester unserer Gruppe mit 6.38m. Im abschliessend 1000m-Lauf war allen gestarteten Athleten die Mühe mit der Hitze und der müden Beine langsam anzusehen. Kevin konnte die zweieinhalb Bahnrunden als schnellster Villmerger absolvieren. Die Zeit wurde bei 2:57 gestoppt. Sven mit 3:22 und Marc mit 3:25 kamen direkt hintereinander ins Ziel. Mit ihren abschliessenden Gesamtpunkteständen konnten sich alle drei Athleten über neue Bestleistungen freuen. Im Schlussklassement ergaben sich dann die Ränge 4 für Marc mit 4168 Punkten, 6 für Kevin mit 4130 Punkten und 11 für Sven mit 3881 Punkten (insgesamt 27 Teilnehmer), womit alle auf einen gelungen Saisonabschluss zurückblicken können.


Ebenfalls am Samstag waren Melanie und Laura Leimgruber am Start. Melanie startete in der Kategorie U16 W Fünfkampf und Laura im U18 W Siebenkampf. Für Melanie begann der Wettkampf mit dem 80m Sprint, den sie in 11.10sek. absolvierte was gleichbedeutend mit einer neuen PB ist. Als nächstes stand der Weitsprung auf dem Programm, mit 4.34m konnte sie auch hier eine klare neue PB aufstellen, somit ist Sie optimal in diesen Wettkampf gestartet. Zeitgleich startete Laura mit ihrer ersten Disziplin den 100m Hürden in den Siebenkampf. Die Zeit stoppte nach 18.38s für Sie. Anschliessend ging es auch für Sie in den Weitsprung, mit 4.27m konnte sie nicht ganz an Ihre Bestleistung anknüpfen. Als nächstes fand dann der Hochsprung von Melanie statt, mit einer übersprungenen Höhe von 1.25m konnte Sie ihre PB egalisieren und auch im Kugelstossen konnte Sie eine neue PB aufstellen mit sehr guten 7.79m, somit schuf sie sich eine gute Ausganslage für den abschliessenden 1000m Lauf. In ihrer Paradedisziplin lief sie der gesamten Konkurrenz davon und erreichte das Ziel nach 3:21 was wiederum eine neue PB darstellt. Mit 2736 Punkten klassierte sie sich auf dem 36. Schlussrang von 97 Athletinnen. Währenddessen startete Laura im Speerwurf, mit geworfenen 26.52m durfte sie sich über eine neue PB freuen und auch im abschliessenden 200m Sprint gab es mit 29.54sek. eine neue PB. Somit war der erste Tag für Sie zu Ende.


Am zweiten Tag startete nebst Laura auch noch Lea Amrein in ihren Wettkampf bei den U14 W im Fünfkampf. Für Laura begann der Tag mit dem Hochsprung, mit übersprungenen 1.40m konnte sie eine gute Höhe erzielen. Lea startete mit dem 60m Sprint in ihren Wettkampf, mit 9.34sek. klassierte sie sich zu Beginn im Mittelfeld. Als nächstes ging es für beide Athletinnen zum Kugelstossen. Lea erreichte eine Weite von 8.40m und für Laura gab es mit den 8.78m direkt auch eine neue PB. Als dritte Disziplin stand für Lea der Weitsprung an, mit 4.08m konnte sie einige Punkte sammeln. Im Hochsprung lief es ihr dann sogar noch besser. Mit 1.45m war sie die Zweitbeste ihrer Kategorie und verbesserte ihre persönliche Bestleistung um 10cm. Als abschliessende Disziplin ging Laura im 800m Lauf und Lea im 1000m Lauf an den Start. Beide konnten mit guten Zeiten überzeugen. Bei Laura stoppte die Zeit bei 2:35 und bei Lea bei 3:43. Für das Schlussklassement ergaben das 3335 Punkte und den 36. Rang für Laura und Lea erreichte mit ihren 2562 Punkten den sehr starken 10. Schlussrang in ihrer Kategorie von insgesamt 100 gestarteten Athleten.


An dieser Stelle möchten wir auch noch die Schwester von Laura und Melanie erwähnen. Nadine Leimgruber startete an diesem Wochenende am Mille Gruyere Final in Locarno. Im 1000m Lauf startete Sie gegen die besten Athletinnen der Schweiz. Mit einer überragenden neuen Bestleistung von 3:10.57 lief sie auf den sensationellen 10. Rang. Gratulation! Alles in allem konnte die LA Villmergen die Saison 2019 mit einem sehr starken Wochenende beenden, welches Vorfreude auf die Saison 2020 gibt.