LA Villmergen

Nachmittagsmeeting 2018 - Horw

LA Villmergen

Termine

 

Sponsoren-Biathlon

23. August 2019 | Villmergen


UBS Kids Cup Kantonalfinal

25. August 2019 | Stein


LA-Reise (2-tägig)

31. Aug. - 1. Sep. 2019

Trainingszeiten

 

Donnerstagtraining

17:30 - 18:30 Jg 2009 & jün.

18:30 - 20:00 Jg 2008 & älter

Turnhalle Mühlematten

 

Dienstagtraining

18:30-20:00 Jg 2008 & ält.

Turnhalle Hof

Kontakt

 

Kevin Rey

079 410 93 33

kevin.rey@lavillmergen.net


Falls du noch nicht im WhatsApp-Infochat bist, melde dich per WhatsApp bei mir.

Sponsor

 

Mit 9 Athleten ein grosses Feld an Villmergern am Start

Nur eine Woche nach dem Start in die Wettkampfsaison in Willisau, fand bereits der zweite lizenzierte Wettkampf statt. Mit insgesamt neun Athleten standen so viele Villmerger wie noch nie am Start eines lizenzierten Meetings.


Die Villmerger konnten auch heute wieder persönliche Bestmarken setzen oder zumindest ihre Leistungen vom letzten Wochenende verbessern. Im 60m Sprint der U14 Mädchen starteten Melanie Leimgruber, Nadine Leimgruber und Lorena Widmer. Nadine setzte eine neue PB mit einer Zeit von 8.84. Auch Melanie lief eine Zeit unter 9 Sekunden, verpasste ihre PB aber um 6 Hundertstel, sie wurde bei 8.90 gestoppt. In der letzen 60m Serie konnte Lorena ebenfalls eine Bestleistung setzen. Ihre Zeit war 9.38. Beim Weitsprung der U14 startete zusätzlich zu den 3 Athletinnen noch Lea Amrein. Lea sprang ein weiteres Mal über die 4 Meter Marke. Neben 3 konstanten Versuchen auf 3.97m, setzte sie ihren besten Sprung auf 4.06m. Auch Nadine und Melanie knackten die 4 Meter Marke erneut. Beide kamen aber nicht ganz an ihre Leistungen vom UBS Kids Cup heran. Nadine sprang 4.10m und Melanie 4.02m. Lorena verpasste die 4 Meter um gerademal 1 Zentimeter und ihre Bestleistung vom Kids Cup um 2 Zentimeter. Für alle 4 Athletinnen stand anschliessend der erste Hochsprung im Wettkampfmodus an. Vor dem Wettkampf hatten sie noch Angst früh auszuscheiden, nach nur wenigen Minuten ist diese Angst aber verflogen. Bei 1.10m stiegen alle ein und knackten Höhe um Höhe. Erst bei 1.25m kamen die ersten Fehlversuche, aber auch diese verunsicherten niemanden. Bei 1.30m scheiterten dann Lea, Melanie und Lorena 3 mal. Nadine packte auch diese Höhe und scheiterte erst an der 1.35m Höhe. Somit setzten alle 4 neue Bestleistungen. Zum Schluss kam für Lea noch der Diskus, welchen sie ebenfalls zum ersten Mal praktizierte. Sie warf ihn 15.88m. Ein guter Einstand in diese Disziplin. Melanie und Nadine rannten nach diesem strengen Tag noch die 600m Distanz. Melanie musste in einer sehr schnellen Serie um jeden Platz kämpfen und wurde schlussendlich in 1:57.82 gestoppt. Nadine war in der leicht langsameren Serie und absolvierte die 600m in 1:56.48. Eine persönliche Bestleistung.


Laura Leimgruber startete in der Kategorie U16 in 3 Disziplinen. Im Hochsprung wo sie letzte Woche eine neue PB setzte, konnte sie auch dieses Wochenende wieder überzeugen. Mit 1.45m verpasste sie die Höhe vom letzten Wochenende um 5 Zentimeter. Im Weitsprung egalisierte sie ihre PB von 4.62m und war auch in dieser Disziplin die vierstärkste ihrer Kategorie. Im abschliessenden 600m Lauf  konnte sie eine neue Saisonbestleistung herauslaufen. Sie absolvierte die Distanz in 1:45.85.


In der Kategorie U18 nahm Rahel Koch im Dress der LA Villmergen teil. Sie startete in 3 Diszipline. Beim Diskus lief es ihr noch nicht wie gewollt und ihr Wurf wurde bei 19.25m gemessen. Erstmals startete sie auch im 100m Sprint. Dort machte sie eine gute Figur und wurde in 13.83 Sekunden gestoppt. Beim Hochsprung sprang Rahel auf 1.35m. Nicht ganz das was sie von sich erwartet, aber sie hat erst in der vergangen Woche den Anlauf von der linken zur rechten Seite gewechselt.


Bei der U20 startete Michelle Meier beim Diskus. Sie konnte wie bereits letzte Woche eine neue persönliche Bestmarke setzen. Sie warf den Diskus auf 27.18 Meter. Somit genau 1 Meter weiter als noch vor einer Woche in Willisau.


Bei der männlichen U18 ging es für Marc Leutwyler zur Sache. Er trat zum ersten Mal im Hochsprungwettkampf an. Mit den übersprungen 1.65m war er jedoch noch nicht zufrieden. Er weiss aus den Trainings, dass mehr drin liegt. Beim Weitsprung konnte er dafür endlich die 6 Meter Marke knacken. Er sprang zu einer persönliche Bestleistung mit 6.15m. Damit fehlen nur noch 5 Zentimeter zur SM-Quali.


Sven Meier trat ebenfalls im Weitsprung an. Nach seiner langen Verletzungspause seit letzem Herbst beim Zehnkampf konnte er noch nicht ganz dort anknüpfen wo er letzte Saison stand, ist aber auf einem guten Weg. Er sprang 5.77m. Bei der Kategorie MAN konnte Kevin Rey verletzungsbedingt nicht an den Start. Er wäre in den Disziplinen 100m und 800m gestartet.


Nächstes Wochenende ist für die Lizenzierten Wettkampfpause, es geht dann aber schon bald wieder weiter. Wir hoffen auf weitere tolle Resultate.