UBS Kids Cup Team 2018 - Nussbaumen

LA Villmergen

Termine

 

Weihnachtshock

12. Dezember 2019


Tägi-Meeting

11. Januar 2020


UBS Kids Cup Team

19. Januar 2020

Trainingszeiten

 

Donnerstagtraining

17:30 - 18:30 Jg 2009 & jün.

18:30 - 20:00 Jg 2008 & älter

Turnhalle Mühlematten

 

Dienstagtraining

18:30-20:00 Jg 2008 & ält.

Turnhalle Hof

Kontakt

 

Kevin Rey

079 410 93 33

kevin.rey@lavillmergen.net


Falls du noch nicht im WhatsApp-Infochat bist, melde dich per WhatsApp bei mir.

Sponsor

 

Leider keine Qualifikation für den UBS Kids Cup Team Regionalfinal

Frühmorgens machten sich 20 Athleten und Athletinnen auf den Weg nach Nussbaumen. Durch die kalten Temperaturen und den gefallenen Schnee waren alle sichtlich froh in der warmen Turnhalle Platz zu nehmen. Nach dem die ganzen Startnummern verteilt waren und das Einlaufen abgeschlossen war, konnten wir nochmals alle Disziplinen üben. Somit konnten wir festlegen wer bei welchem Ring und welcher Startposition startete.


Anschliessend ging es los mit den ersten beiden Disziplinen, die U16 Girls starteten in den Disziplinen Risikosprint und Stabweitsprung. Das Glück war leider nicht ganz auf ihrer Seite. Im Sprint konnten sie nur den 6. Rang erzielen. Im Stabweitsprung konnten sie sich im Vergleich zum Training etwas steigern und es gab den 5. Rang. Währenddessen starteten auch die Beiden Mixed sowie das Mädchen Team in der Kategorie U14 in den Wettkampf. Diese 3 Mannschaften mussten sich in der Hürden-Stafette und der Sprungchallenge messen. Die U14 Girls haben in einem grossen Teilnehmerfeld den 13. Rang in der Hürdenstafette und den 11. Rang in der Sprungchallenge erreichen können. Bei den beiden Mixed Teams sah man wie schnell sich ein Fehler auf den Rang auswirken kann. Das Mixed Team 1 konnte in der Hürdenstafette den tollen 2. Rang herauslaufen, während das Mixed Team 2 aufgrund von einigen Straffehlern den 16. Rang erzielte. In der Sprungchallenge war das Ganze genau umgekehrt. Hier überzeugte das Mixed Team 2 mit dem 6. Rang, das Mixed Team 1 liess Punkte liegen und schliesslich gab es nur den 13. Rang.


Als 3. Disziplin folgt für alle Altersgruppen der Biathlon, ein Mix zwischen Rundenlauf und Ziele Treffen. Die U16 Girls überzeugten mit der besten Laufleistung, allerdings auf Kosten einer nicht so hohen Trefferquote. Am Schluss ergab das den 4. Rang in dieser Disziplin. Die U14 Girls hatten mit der vollen Rennpiste ein bisschen mehr zu kämpfen und so schaute am Schluss der 11. Rang heraus. Den Beiden Mixed Teams lief es auch nicht ganz wunschgemäss und so mussten sie sich mit den Rängen 11 und 15 begnügen.


Das Finale ist immer auch das Highlight des Wettkampfs. Beim Teamcross sind Schnelligkeit, Ausdauer und Geschicklichkeit gefragt. Auf einer Hindernisstaffel liegt der Fokus darauf sich möglichst schnell durch den Parcours aus Mattenberg, Tunnel usw. zu bewegen. Die U16 Girls konnten nach anfänglichen Schwierigkeiten eine tolle Aufholjagd starten und landeten am Schluss auf dem 4. Rang. Die U14 Girls starteten in der 2. Startgruppe und konnten dort den 2. Rang erzielen. Bei den Mixed Teams konnte das 1. Team sehr überzeugen und Sie sicherten sich den 2. Rang. Das Mixed Team 2 musste ebenfalls in der 2. Startgruppe starten, konnte diese aber souverän gewinnen. Beim Rangverlesen gab es dann folgende Plätze: U16 Girls erreichte den 5. Schlussrang; Die U14 Girls erreichten den 13. Schlussrang; U14 Mixed 1 den 6. Schlussrang und U14 Mixed 2 den 13. Schlussrang.


Als sich die ganzen Teams dann auf den Heimweg machten, waren dann die jüngeren Kategorien mit ihrem Wettkampf dran. Auch die LA Villmergen war vertreten und zwar mit einem U12 Girls Team. In der ersten Disziplin dem Ringlisprint gab es sogleich den guten 6. Rang. Im Zonenweitsprung verletzte sich leider eine der Athletinnen, so dass das Team den Wettkampf zu fünft beenden musste. Trotzdem erreichten sie den 9. Rang im Ringlisprint.


Wie bei dem Grossen stand auch bei Ihnen jetzt als nächstes der Biathlon auf dem Programm. Da sie 1 Athletin weniger waren als die anderen Teams konnten sie leider nicht ganz so viele Punkte erreichen und es gab den 13. Rang. Im abschliessenden Teamcross konnte man das Handicap wieder besser weg machen, in dem 2 Läuferinnen 3 anstatt nur 2 Runden absolvierten. So gab es zum Ende des Wettkampfs nochmals einen 8. Rang was auch ihre Schlussplatzierung über den gesamten Wettkampf war. Nach dem Wettkampf gingen wir alle wieder zurück nach Villmergen wo wir uns jetzt mit voller Konzentration auf die bevorstehende neue Saison vorbereiten.