Mehrkampfmeeting, Hochdorf

Zum Saisonabschluss nahmen 5 Athleten und Athletinnen der LA Villmergen am Mehrkampfmeeting in Hochdorf teil. Trotz schlechten Bedingungen wurden starke Resultate erzielt und insgesamt 3 Vereinsrekorde verbessert.


Am Samstag Morgen startete Marc Leutwyler in den Sechskampf der Männer mit dem Hochsprung. Wegen Beschwerden in der rechten Schulter verlief der Einstieg nicht wunschgemäss und er musste sich mit 1.70m begnügen. Beim anschliessenden Kugelstossen musste er den Wettkampf dann aufgrund seiner Schmerzen nach 2 Versuchen abbrechen. 


Julia Müller absolvierte den Fünfkampf der weiblichen U18. Sie startete mit dem 100m Lauf, welchen sie in 14.69s absolvierte. Sie verpasste ihre persönliche Bestleistung um 15 Hundertstelsekunden. Beim Hochsprung lief es ihr nicht ideal und sie scheiterte 3x an 1.40m, womit eine gültige Höhe von 1.35m resultierte. Mit 4.46m im Weitsprung war sie ebenfalls nicht sehr glücklich. Immerhin konnte Julia dann im Kugelstossen (7.17m) und 1000m (4:05.54) persönliche Bestleistungen aufstellen. Mit einer Punktzahl von 2'330 wurde sie Sechste.


Im Fünfkampf der männlichen U18 startete Morris Wermelinger. Bei sehr nassen Bedingungen sprang er 4.69m im Weitsprung. Beim Kugelstossen erreichte er 8.65m. Leider unterliefen Morris dann beim Hochsprung drei Fehlversuche bei der Einstiegshöhe, wodurch er keine gültige Höhe erzielte. Beim 100m lief er in 12.79s eine neue persönliche Bestleistung und im 1000m Lauf konnte er in 3:27.68 eine neue Saisonbestleistung erzielen. Insgesamt schauten bei ihm 2'052 Punkte heraus.


Unter 70 Athleten bei der männlichen U14 startete auch Sven Hoffmann. Für ihn war es der erste Fünfkampf überhaupt.  Er startete sehr gut in den Wettkampf und setzte sich nach der ersten Disziplin, dem Hochsprung, auf den 4. Platz mit übersprungen 1.45m. Beim anschliessenden Kugelstossen konnte er mit 10.88m sogar den zweitbesten Wert seiner Kategorie erzielen. Danach folgt der 60m Sprint, bei welchem er sich in 8.34s auf dem 8. Platz rangierte. Beim Weitsprung konnte er sich dann sogar in 5.36m den Disziplinensieg ergattern und lag somit vor dem 1000m Lauf auf dem 3. Zwischenrang. Er startete allerdings zum ersten Mal über diese Distanz und konnte daher nicht wirklich einschätzen wie schnell er laufen kann. In 3:32.62 wurde er 21. und fiel im Gesamtklassement auf den 5. Rang zurück. Insgeamt erreichte Sven 2'727 Punkte. 


An beiden Tagen war Lea Amrein beim Siebenkampf der weiblichen U18 im Einsatz. Sie startete mit dem 100m Hürden Lauf. In 17.87s konnte sie direkt einen neuen Vereinsrekord aufstellen und sich gegenüber dem letzten Siebenkampf deutlich steigern. Beim anschliessenden Speerwerfen erzielte sie 26.85m und den 7. Disziplinenrang. Mit 4.67m im Weitsprung konnte sie sich ebenfalls deutlich steigern im Vergleich mit ihrer Siebenkampf Bestleistung. Als Abschluss des ersten Tages stand noch der 200m Lauf an, bei welchem sie in 29.52s ebenfalls neuen Vereinsrekord lief. Somit hatte sie nach dem ersten Tag 324 Pkt. Vorsprung auf ihre Siebenkampf Bestleistung. Am zweiten Tag ging es mit ihrer Paradedisziplin, dem Hochsprung los. Sie konnte ihren eigenen Erwartungen nicht ganz gerecht werden und übersprang nach 1.50m keine weitere Höhe mehr. Trotzdem erzielte sie damit den 6. Disziplinenrang. Auch beim Kugelstossen war etwas die Kraft raus. Mit 9.32m war sie wiederum nicht wirklich zufrieden. Somit ging es in den abschliessenden 800m Lauf. Sie nutzte nochmals alle Kräfte und kämpfte sich in 2:43.25 mit persönlicher Bestleistung ins Ziel. Mit insgesamt 3549 Punkten konnte sie einen neuen Siebenkampf Vereinsrekord aufstellen und arbeitet sich langsam aber sicher Richtung 4000 Punkte-Marke.


Nun geht es aber in die Saisonpause und in rund 3 Wochen beginnt bereits die Vorbereitung für die Saison 2023.

Herzliche Gratulation allen Athleten zu den tollen Leistungen in dieser Saison.

 

Rangliste

Bilder

28. August 2022 / 09:00

LA Reise, Engelberg

Früh morgens am 18. September 2022 ging es für die LA Villmergen auf die alljährige Vereinsreise. Bei den Meyer Mühlen startete unser Abenteuer mit der Carfahrt. Nach einer kurzen und angenehmen Fahrt kamen wir in Engelberg an. Mitten im Wald fanden wir uns dann in einem Seilpark wieder. Bevor wir mit den Instruktionen starten konnten, spielten wir alle zusammen noch eine Runde 15,14. In verschiedene Gruppen eingeteilt begann dann nach einer kurzen Einführungsrunde das Klettern. Auf sechs unterschiedlichen Routen konnte sich jeder seiner Fähigkeiten entsprechend austoben. Highlights waren sicher die 20 Meter Freier Fall, hier musste man seinen Mut zusammennehmen und von der Plattform in die Tiefe hinunterspringen. Mit einem abschliessenden Gruppenfoto beendeten wir den Programmpunkt Seilpark und machten wieder mit dem Car auf zum Abenteuerspielplatz in Engelberg. Dort angekommen vergingen keine 2 Minuten und schon war die Hälfte der Kinder auf den Flossen verteilt. Während wir Leiter uns um das Feuer kümmerten, dauerte es nicht lange und schon landete das erste Kind im kühlen Nass. Schnell die Ersatzkleider angezogen und der Spass konnte weiter gehen. Bei einer guten Bratwurst und der warmen Sonne konnte man sich dann von den Anstrengungen des Seilparks erholen. Immer mal wieder Mal hörte man ein Platschen und erneut ging jemand auf Tauchkurs. Zum Schluss gab es noch ein Wettrennen mit den Flossen, zum Erstaunen einiger konnten sich hier alle auf dem Trockenen halten. So neigte sich der Nachmittag langsam zu Ende und wir machten uns auf den Heimweg. Damit diese schneller verging spielten wir einige Runden Stadt, Land, Fluss. Schnell merkte man hier die unterschiedlichen geografischen Level der Kinder, was oft zu sehr amüsanten Lösungen führte. Wieder in Villmergen angekommen, ging eine weitere Vereinsreise zu Ende und mit Vorfreude blicken wir der nächstjährigen 2-Tägigen Vereinsreise entgegen.


Bilder

21. September 2022 / 19:00

UBS Kids Cup Kantonalfinal, Zofingen

Insgesamt 200 Kinder aus dem Kanton Aargau starteten an Qualifikationswettkämpfen in der Kategorie M13 (männlich, 13-jährig) des UBS Kids Cup. Die 35 besten Athleten qualifizierten sich für den Kantonalfinal vom letzten Samstag, bei welchem sich der 1. Platzierte für den Schweizerfinal im Letzigrund qualifiziert.


Sven Hoffmann zeigte bei diesem Kantonalfinal einen tollen Wettkampf. Er startete mit einem starken Weitsprung, bei welchem er 5.16m sprang. Damit stellte er direkt eine neue persönliche Bestleistung auf. Beim anschliessenden 60m Sprint konnte er wiederrum seine Bestleistung verbessern und lief die 60m in 8.31s. Somit war er vor dem abschliessenden Ballwurf auf dem 5. Zwischenrang mit einem Rückstand von 50 Punkten. Somit war klar, dass er den Ball sehr weit werfen muss. Dies setzte er dann in unglaublicherer Art und Weise um. Er warf den Ball sensationelle 69.06m. Damit stellte er auch direkt einen neuen Vereinsrekord auf. Alle seine Konkurrenten hatten gute Würfe. Jedoch kam keiner an seine Weite heran und er gewann schlussendlich den Dreikampf mit 2‘026 Punkten. Sven verteidigt also seinen Aargauermeistertitel aus dem letzten Jahr. Seine Punktzahl bringt ihn auch in der Vereinsbestenliste auf den 3. Rang.


Am Samstag, 10. September 2022 darf er nun, wie bereits im letzten Jahr, im Letzigrund starten und sich mit den Besten der Schweiz messen. Wir wünschen viel Erfolg und viel Spass!

 

Rangliste

04. September 2022 / 09:00

LMM Schweizerfinal, Adliswil

Im Mai qualifizierte sich das sechsköpfige Team der LA Villmergen für den LMM Schweizerfinal bei der Kategorie Mixed. Die 6 Athleten aus der Qualifikation (Lea Amrein, Melanie Leimgruber, Nadine Leimgruber, Morris Wermelinger, Marc Leutwyler und Kevin Rey) vertraten Villmergen dann auch im Final in Adliswil ZH.

Los ging es mit dem 100m Sprint. Marc und Kevin liefen vorne weg in 11.48s neuen Vereinsrekord, resp. in 11.55s bei Kevin persönliche Bestleistung. Morris (12.87s) und Lea (14.54s) konnten ebenfalls neue Bestleistungen erzielen. Nadine lief als schnellste der Frauen in 13.94s. Beim anschliessenden Weitsprung machten es Lea und Marc spannend. Beide starteten mit 2 ungültigen Versuchen und konnten erst im letzten Versuch einen gültigen Sprung zeigen. Marc überzeugte dabei mit 6.62m, Lea zeigte mit ihren 4.51m den weitesten Sprung der Frauen. Kevin (6.32m) und Morris (5.21m) erzielten persönliche Bestleistungen. Beim Kugelstossen war einmal mehr Marc der Stärkste mit 15.03m. Melanie (7.32m), Kevin (11.56m) und Morris (9.75m) konnte ihre Bestleistungen verbessern. Mit soliden Resultaten überzeugten die Villmerger dann beim Hochsprung. Morris konnte auch hier eine persönliche Bestleistung erzielen mit 1.55m. Die weiteren Villmerger/innen blieben knapp unter ihren Bestleistungen. Vor dem abschliessenden 1000m Lauf lag man bereits auf Zwischenrang 2. Da jeweils die 2 besten Frauen und Männer in die Wertung einfliessen, war die Taktik für den 1000m-Lauf klar. Kevin und Nadine liefen ihr eigenes Tempo, Marc versuchte sich an Nadine anzuhängen und Melanie lief das Tempo für Lea vor. Dies klappte fast einwandfrei, allerdings war Marc in einen Sturz beim Start verwickelt, was dazu führte, dass er Nadine nicht folgen konnte. Kevin lief in 3:10 die 2.5 Bahnrunden, Nadine in 3:22. Lea stellte dank Melanie eine neue PB in 3:40.53 auf.

Mit 12‘609 Punkten konnten die Villmerger somit den Vizeschweizermeistertitel gewinnen. Die 6 Villmerger, Marc (3‘673 Pkt.), Kevin (3‘524 Pkt.), Lea (2‘716 Pkt.), Nadine (2‘696 Pkt.), Morris (2‘690 Pkt.) und Melanie (2‘287 Pkt.) sind stolz auf ihre Leistungen und den grossen Erfolg. Herzlichen Dank den Coaches Philipp Jucker und Luca Rey.

 

Rangliste

Bilder

28. August 2022 / 09:00

23. August 2022 / 09:00

Siebenkampf SM, Landquart

Am vergangenen Wochenende fanden in Landquart die Siebenkampf Schweizermeisterschaften der Kategorien U16 – U23 statt. Mit Lea Amrein startete beim Siebenkampf der U18 Frauen auch eine Athletin der LA Villmergen. Für sie war es der erste Siebenkampf ihrer noch jungen Leichtathletiklaufbahn. 


Am Samstag ging es früh morgens Richtung Landquart, da die erste Disziplin bereits um 10:15 Uhr angesetzt war. Beim Einlaufen kam dann durchaus etwas Nervosität auf. Lea machte allerdings ein gutes Warm-Up und war dann bereit für den Start in den Wettkampf über 100m Hürden. Sie startete sehr gut in den Lauf und war nach 3 Hürden auf Augenhöhe mit ihren Konkurrentinnen. Bei der 4. Hürde und dem Rhythmuswechsel folgte dann ein Anhänger und Lea musste aus dem Stillstand heraus wieder beschleunigen. Sie war mit ihrem Auftritt alles andere als zufrieden. Nun war es wichtig, die Sache abzuhaken und den Fokus auf die nächste Disziplin zu legen. Dies klappte nicht schlecht und sie konnte im Weitsprung solide 4.56m springen. Beim Speerwurf kam sie auch nicht ganz an ihre persönliche Bestleistung heran, mit 27.09 Meter war sie allerdings besser als viele ihrer Konkurrentinnen. Mit dem 200m Lauf, konnte Lea dann den schweren ersten Wettkampftag versöhnlich mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 29.66s abschliessen.


Der 2. Tag begann dann am Sonntag-Morgen um 8:45 Uhr mit dem Hochsprung. In ihrer Paradedisziplin wusste Lea einmal mehr zu überzeugen. Mit übersprungenen 1.55m gewann Lea den Hochsprung innerhalb des Siebenkampfs, war aber trotzdem nicht restlos zufrieden. An einer neuen Bestleistung von 1.58m scheiterte Lea nämlich nur knapp. Vor dem 800m Lauf fand noch das Kugelstossen statt, bei welchem Lea die Kugel auf solide 9.43m stiess. Der abschliessende 800er wurde dann mit einer genauen Taktik angegangen. Die erste Runde soll in 80 Sekunden absolviert werden, um dann die 2 Bahnrunden in insgesamt 2:45 zu meistern. Dies konnte Lea exakt so umsetzen und nochmal ein paar Plätze gut machen. Schlussendlich wurde sie mit 3‘265 Punkten starke 18. mit noch viel Potenzial um schon bald die 3‘500 Punkte-Marke zu knacken.

Rangliste

Bilder

23. August 2022 / 09:00

Vereinsrekorde

Die Vereinsrekorde und Top-3 Listen wurden aktualisiert.

13. Juli 2022 / 19:00

Kantonalturnfest Aktive, Wettingen

An diesem Wochenende startete das Turnfest für den STV und DTV Villmergen. Mit dabei waren auch einige Athleten der LA Villmergen, welche in den Leichtathletikdisziplinen ihr Können unter Beweis stellten. 


Im 1. Wettkampfteil starteten die Villmerger in der Pendelstafette, dem Fachtest und dem Schulstufenbarren. Die Villmerger Leichtathleten nahmen alle an der Pendelstafette teil. Diese fand auf einer sehr unebenen Wiese statt und leider gab es auch eine Verletzung. Trotz allem konnten die Villmerger eine starke Leitung zeigen und die tolle Note von 9.59 erzielen. Beim Schulstufenbarren gab es die starke Note 9.23 und beim Fachtest eine 8.48.


Teil des 2. Wettkampfteils waren der Barren, Wurfkörper, Weitsprung und Team-Aerobic. Beim Wurfkörper mit einigen Leichtathleten wurde die Note 8.18 erzielt und beim Weitsprung, mit ausschliechlich Athleten der LA Villmergen, die Tagesbestnote der Villmerger mit 9.91. Marc Leutwyler sprang dabei 6.54m, Kevin Rey 6.15m und Luca Rey 5.50m. Bei den Frauen sprang Julia Müller 4.84m, Lea Amrein 4.56m und Nadine Leimgruber 4.49m. Die Barrenturner erzielten die Note 8.13 und beim Team-Aerobic konnten die Frauen des DTV Villmergen die starke Note 9.27 erreichen. Beim Wurfkörper wurde die Note 8.18 erzielt. Ein Teil dieser Note wurde durch die Leichtathleten beeinflusst mit einem Wurf von 33.60m von Melanie Leimgruber, 43.20m von Lorena Widmer, 43.80m von Michelle Meier und 68.70m von Sven Meier.


Im 3. und letzten Wettkampfteil fand für die Leichtathleten noch der Hochsprung statt. Julia Müller übersprang 1.45m und Lea Amrein meisterte einmal mehr die 1.55m. Bei den Männer übersprang Kevin Rey die 1.70m und Marc Leutwyler die 1.80m. Dies führte zur starken Schlussnote von 9.75m. Beim Gymnastik der Frauen wurde sensationell die Note 9.13 erzielt, beim Steinheben konnten die Villmerger eine 9.00 erreichen und beim 800er liefen die Villmerger die Note 8.90 heraus. Die beiden Leichathletinnen Nadine und Melanie Leimgruber liefen die Distanz auf schwierigem Untergrund in 2:50, resp. 3:00.


Nach Abschluss des letzten Wettkampfteils konnte der Wettkampftag auf dem Festgelände ausgiebig gefeiert werden.


Herzlichen Dank an alle Athleten und Disziplinenleiter für die tollen Leistungen und die Zeit die sie investieren. Auch danken möchten wir dem DTV und STV Villmergen für die tolle Zusammenarbeit auf die wir jedes Jahr wieder zählen dürfen.

Rangliste Vereinswettkampf Aktive

Bilder

26. Juni 2022 / 19:00

Kantonalturnfest, Wettingen

Endlich wieder Turnfest! 3 Jahre nach dem grossen Erfolg am Eidgenössischen und nach 2 Jahren ohne Turnfest durfte die Jugend des STV und DTV Villmergen am Kantonalturnfest in Wettingen wieder ihr Können unter Beweis stellen. Die Leichtathletikriege startete gemeinsam mit dem Jugend-Aerobic in der 2. Stärkeklasse.


Im 1. Wettkampfteil starteten die Athleten der LA Villmergen mit 6 Athleten beim Ballwurf, wo die Note 9.17 (max. Note: 10.00) herausschaute. Die weiteren 30 Villmerger Leichtathlet*innen nahmen beim Weitsprung teil. Mit starken Leistungen erzielten sie dort die Note 9.05. Namentlich erwähnen möchten wir hierbei zwei Athlet*innen die zu den besten des gesamten Turnfest zählten. Dies waren Julia Müller (2006) mit einem Sprung auf 5.08m und Sven Hoffmann (2009) mit 5.35m.


Im 2. Wettkampfteil starteten alle Teilnehmer*innen der LA Villmergen gemeinsam bei der Pendelstafette. Trotz 2 Übergabefehlern erzielten sie die Note 8.92. Das Villmergen Trainerteam war sehr zufrieden mit dem Start in den Wettkampf und freute sich auf den 3. und letzten Wettkampfteil in welchem auch die Turnerinnen des Jugend-Aerobic ihren Auftritt hatten.


Die 12 Turnerinnen des Jugend-Aerobic konnten einen tollen und begeisternden Auftritt zeigen und die starke Note von 8.62 erzielen. Beim 800m vierer Jungs der LA Villmergen schaute ebenfalls die Note von 8.62 heraus. Gleichzeitig nahmen 12 Athlet*innen der Leichtathletik beim Hochsprung teil. Auch in dieser Sprungdisziplin wusste Villmergen zu überzeugen und erzielte sensationell die Note 9.71. Lea Amrein (2006) konnte mit ihrem Sprung über 1.55m zudem den Tageshöchstwert in den weiblichen Kategorien erzielen.


Nach dem strengen Wettkampf bei heissen Bedingungen ging es zurück ins Festzelt und die Teilnehmer*innen konnten etwas auf dem Festgelände verweilen bis es am Abend mit dem langersehnten Rangverlesen losging. Mit einer Endnote von 27.08 kürte sich die Jugend des STV und DTV Villmergen erneut zum Sieger. Dieses Mal in der 2. Stärkeklasse. Der Höhenflug an Turnfesten geht also weiter.


______


2 Tage später, am Einzelwettkampf der Aktiven, standen wieder 5 Athleten der LA Villmergen im Einsatz. Auch dieser Wettkampf verlief äusserst erfolgreich.


Beim Vierkampf der Frauen rangierte sich Nadine Leimgruber auf dem 11. Schlussrang mit einer soliden Leistung über alle 4 Disziplinen. Zwei Plätze dahinter klassierte sich Lea Amrein dank einem, einmal mehr, sehr starken Hochsprung, wo sie die 1.55m erneut meisterte. Auch am Samstag war dies die Tagesbestleistung der Frauen. Julia Müller stand im Schlussklassement auf dem 17. Rang. Sie überzeugte vor allem im Weitsprung mit 4.89m.


Marc Leutwyler gewann Silber beim Sechskampf der Männer. Mit tollen Leistungen unter anderem im Sprint und Kugelstossen konnte sich Marc Leutwyler diese tolle Schlussplatzierung ergattern. Der Villmerger lief die 100m in starken 11.50s und warf die Kugel 15.41m. Auch beim Speerwurf erzielte er mit 47.27 einen tollen Wert. Morris Wermelinger wurde im Fünfkampf der männlichen U20 15. Auch er zeigte einen soliden Wettkampf über alle 5 Disziplinen.


Am nächsten Wochenende geht es dann mit dem Turnfest des STV und DTV Villmergen weiter wo auch einige Athleten und Athletinnen der LA Villmergen mit dabei sind.

Rangliste Vereinswettkampf Jugend

Rangliste Einzelwettkampf

Bilder

19. Juni 2022 / 19:00

Aargauermeisterschaften, Wohlen

Am vergangenen Wochenende starteten 5 Villmerger LeichtathletInnen an den Aargauermeisterschaften in Wohlen. Insgesamt nahmen sie an 9 Wettkämpfen teil und wussten so richtig zu überzeugen.


Für das Highlight sorgten am Samstagmittag Lea Amrein und Julia Müller. Sie feierten beim Hochsprung der weiblichen U18 einen sensationellen Doppelsieg. Julia konnte mit 1.50m ihre persönliche Bestleistung egalisieren und holte Silber. Lea übersprang sämtlichen Höhen bis und mit 1.55m ohne Fehlversuch. An der Schweizermeisterschaftslimite von 1.60m scheiterte sie dann knapp. Der Aargauermeistertitel und Gold war ihr trotzdem sicher.


Am Nachmittag konnte Lea Amrein beim Speerwurf bereits ihre 2. Medaille gewinnen. Mit 31.31m warf sie soweit wie noch nie zuvor und holte die bronzene Auszeichnung ab. Den Abschluss des ersten Tages machte Nadine Leimgruber über die 400m. Über die ganze Bahnrunde zeigte sie einen verhaltenen Start, drehte dann aber gegen Ende so richtig auf. Als 5. Platzierte kam sie auf die Zielgerade, wo sie dann einmal mehr ihr starkes Stehvermögen unter Beweis stellte. In 63.70s holte sie sich noch die Silbermedaille.


So konnten wir auf einen erfolgreichen ersten Wettkampftag zurückschauen. Bei 4 Starts schauten 1x Gold, 2x Silber und 1x Bronze heraus. Dies machte Lust auf mehr.


Am Sonntag machten wiederum Lea und Julia den Anfang. Beim Weitsprung schaffte es Julia Müller mit 4.72m als Dritte erneut aufs Podest. Lea Amrein wurde mit gesprungenen 4.64m unglückliche Vierte. Da sie mit dieser Leistung aber eine neue persönliche Bestleistung erzielte, schmerzte der 4. Platz nicht so stark. Auch beim Kugelstossen nahm Lea Amrein teil. In 10.14m erzielte sie nicht nur einen neuen Vereinsrekord mit der 3kg Kugel, sondern konnte auch in dieser Disziplin die Bronzemedaille gewinnen.


Den Abschluss der Aargauermeisterschaften machten Kevin Rey und Marc Leutwyler beim Weitsprung der Männer. Kevin konnte einen soliden und konstanten Wettkampf zeigen. Sämtliche 6 Sprünge waren gültig und über 6 Meter. Am Schluss schaute mit 6.17m der 4. Platz heraus. Marc seinerseits konnte nicht ganz an seinen Topleistungen im Weitsprung anknüpfen. Mit 6.38m holte er aber die Bronzemedaille. Da er normalerweise über die 6.50m springt, war er nicht ganz zufrieden mit seinem Wettkampf.


Die Villmerger dürfen auf ein tolles Leichtathletikwochenende mit 7 Medaillen aus 9 Teilnahmen zurückblicken. Bereits diese Woche geht es für die LA Villmergen ans Kantonalturnfest in Wettingen. Hoffentlich geht es ähnlich erfolgreich weiter.

Rangliste

Bilder

12. Juni 2022 / 19:00

Nachwuchsmeeting, Bern

Am Pfingstwochenende startete Lea Amrein am Nachwuchsmeeting in Bern. Sie absolvierte die Disziplinen Hochsprung, Weitsprung und 200m.


Beim Hochsprung konnte sie erstmals seit langem wieder schmerzfrei springen. Mit übersprungen 1.55m egalisiert sie ihre zweitbeste Höhe überhaupt. Beim anschliessenden Weitsprung konnte sie mit 4.48m eine solide Leistung zeigen. Als letztes fand noch der 200m Lauf statt. Bei diesem konnte sie ihre eigene PB mit 30.17s egalisieren.


In bereits einer Woche finden dann die Aargauermeisterschaften in Wohlen statt. Dort starten 5 Villmerger Athleten in insgesamt 9 Disziplinen. Lea ihrerseits nimmt in 4 Disziplinen teil.

Bilder

04. Juni 2022 / 19:00

LMM Qualifikation, Schüpfheim

Gestern starteten 6 unserer Athleten gemeinsam am Leichtathletik Mannschafts Mehrkampf in Schüpfheim. Bei diesem Wettkampf absolvieren sämtliche Athleten einen Fünfkampf, wovon jeweils die 2 stärkeren Männer und Frauen in die Wertung kommen.


Beim Hochsprung erzielte Marc Leutwyler mit 1.80m den stärksten Wert der Herren und Lea Amrein mit 1.45m die beste Höhe der Frauen. Beim anschliessenden Sprint konnten Marc und Kevin eine Zeit unter 12s laufen. Nadine konnte fast unter 14s laufen und Melanie lief eine Zeit von 14.35s. Beim Kugelstossen konnte wiederum Marc mit seinen 12.71m herausstechen. Kevin erzielte eine persönliche Bestleistung mit 11.40m. Alle 3 Frauen konnten eine neue persönliche Bestleistung erzielen. Beim Weitsprung sprang Kevin mit 6.06m nach fast 2 Jahren Verletzungspause wieder über 6m. Lea konnte mit 4.63m wiederum eine neue Bestleistung erzielen. Beim abschliessenden 1000m Lauf konnten Nadine und Melanie mit 3:26, resp. 3:35 die besten Punktewerte erzielen.


Mit diesen Leistungen wurden die Villmerger 3. und qualifizieren sich für den LMM Schweizerfinal im August 2022. Lea, Nadine, Marc und Kevin waren die 4 Athleten, wessen Wertungen in die Rangliste flossen.

Rangliste

Bilder

26. Mai 2022 / 11:00

Short-Track Meeting, Baden

Am heutigen Freitag startete nun auch Nadine Leimgruber in ihre Saison. Sie legt in diesem Jahr den Hauptfokus auf den 400m Lauf.


Als Saisoneinstieg startete sie über die 300m Distanz um einen ersten Schnelligkeitstest zu absolvieren. Dieser gelang ihr hervorragend. In 45.28s verbesserte sie ihren eigenen Vereinsrekord um fast 1 Sekunde. Mit einem schnellen Start und einem starken Stehvermögen konnte sie diese tolle Zeit realisieren.


Auch für Nadine geht es am 25. Mai 2022 mit der LMM weiter. Gemeinsam mit Melanie Leimgruber, Lea Amrein, Morris Wermelinger, Marc Leutwyler und Kevin Rey wird auch sie dann an der LMM Qualifikation in Schüpfheim teilnehmen.

13. Mai 2022 / 23:00

Leichtathletikmeeting, Willisau

Wie bereits am letzten Wochenende startete Lea Amrein an diesem Wochenende wieder in den Disziplinen Kugelstossen und Speerwurf.


Das Kugelstossen verlief nicht ganz nach Wunsch, allerdings konnte sie mit ihrem besten Wurf ihre Leistung vom letzten Wochenende um 14cm auf 9.33m verbessern. Ganz zufrieden war Lea mit dieser Leistung noch nicht, weil sie weiss, dass noch einiges mehr drinliegt. Das anschliessende Speerwerfen präsentierte sich als nicht einfache Aufgabe. Insgesamt 30 Athletinnen nahmen teil, was zu langen Wartezeiten zwischen den Würfen führte. Das macht es für die Athletinnen nicht einfach um den Fokus zu halten. Lea konnte leider auch hier nicht ihr volles Potenzial ausschöpfen. Mit 27.29m konnte sie dennoch eine solide Leistung zeigen.


Nun gibt es eine kleine Pause für Lea bis zu ihrem nächsten Wettkampf.  Dieser findet am 25. Mai 2022 statt. Gemeinsam mit Melanie und Nadine Leimgruber, sowie Morris Wermelinger, Marc Leutwyler und Kevin Rey wird sie dann an der LMM Qualifikation (Leichtathletik Mannschaftsmehrkampf) in Schüpfheim teilnehmen.

Rangliste

8. Mai 2022 / 14:00

1. Mai Meeting, Basel

Lea Amrein startete an ihrem 16. Geburtstag in die diesjährige Freiluftsaison. Sie nutzte den ersten Wettkampf um Routine in den Wurfdisziplinen zu sammeln und startete beim Kugelstossen und Speerwurf.


Beim Kugelstossen startete sie gut in den Wettkampf, musste aber leider bei ihrem besten Versuch übertreten, weswegen dieser nicht gewertet wurde. Ihr Schlussresultat war somit 9.19m. Beim Speerwurf konnte sie nicht so konstant, wie sich dies gewünscht hätte, gute Würfe zeigen. Mit ihrer Weite von 30.83m konnte sie allerdings ihre beste Weite mit dem 400g Speer mit dem neuen Speer von 500g bereits übertreffen. Natürlich war sie mit dieser Leistung zufrieden.


Bereits nächste Woche startet sie in Willisau wieder in den selben Disziplinen.

Rangliste

2. Mai 2022 / 14:00

Hallenmeetings 2022, Magglingen & St. Gallen

In diesem Jahr fanden nach dem Ausfall im letzten Jahr wieder Hallenmeetings statt. Lea Amrein nutzte diese Gelegenheit um erste Wettkampferfahrung in der Kategorie U18 zu sammeln und sich optimal auf ihre erste Mehrkampfsaison vorzubereiten.


Am 23. Januar startete sie in St. Gallen über die 60m Hürden und beim Kugelstossen. Dies war ihr erstes Hürdenrennen und sie war mit ihrer Zeit von 11.20 zufrieden, wusste aber auch, dass sie in dieser Disziplin noch viel Potenzial hat, welches sie bis zu ihrem ersten Mehrkampf sicherlich abrufen möchte. Das Kugelstossen lief ihr noch nicht ganz nach Wunsch, allerdings realisierte sie mit 9.35m keine schlechte Leistung.


Beim Hallenmeeting in Magglingen, am 12. & 13. Februar lief sie erneut die 60m Hürden. Zudem startete sie noch in den Disziplinen 60m,  200m und in ihrer Lieblingsdisziplin Hochsprung. Bei den Hürden konnte sie ihren eigenen Vereinsrekord von 11.20 auf 11.15 hinunterschrauben. Der Sprint lief mit 11.15 nicht ganz wunschgemäss und über 200m konnte sie ihr hohes Tempo leider nicht ganz durchziehen und wurde in 30.17 gestoppt. Der Hochsprung, welchen sie zum ersten mal in der Halle machte, konnte sie in soliden 1.50m abschliessen.

Rangliste St. Gallen

Rangliste Magglingen

13. Februar 2022 / 22:00